browser icon
You are using an insecure version of your web browser. Please update your browser!
Using an outdated browser makes your computer unsafe. For a safer, faster, more enjoyable user experience, please update your browser today or try a newer browser.

Geschichte

Der Trachtenverein Zermatt schreibt bereits seit 1968 Geschichte:

Der erste Meilenstein zur Gründung des Trachtenvereins wurde mit einer organisierenden Versammlung am Donnerstag, den 14. November 1968 gelegt. Die definitive Gründung fand dann am Mittwoch, den 18. Juni 1969 statt. Zu diesem Zeitpunkt zählte der Verein 42 Erwachsene und 27 Kinder als Mitglied. Die 69 Mitglieder entrichteten einen Vereinsbeitrag von CHF 15.00 pro Person. Das Gründungskomitee setzte sich aus folgenden Mitgliedern zusammen:

Präsidentin                         Lea Imboden
Vizepräsidentin                  Hilda Petrig
Aktuar
                               Willy Perren
Kassier                               Irma Aufdenblatten
Beisitzer                             Constant Cachin

Trachten

Trachten Zermatt

Bereits im Juli 1970 durfte der Trachtenverein zum ersten Mal offiziell an einem kantonalen Trachtenfest – dieses fand in Mission im Val d’Anniviers statt – teilnehmen.

Bereits 1968 wurde nachgeforscht, woher die Vorlagen für die Zermattertracht stammen. Die Entwürfe für die heute noch bestehende, typische Zermatter Tracht in Rot oder Schwarz wurden von H.H. Dekan Brantschen und dem Ehepaar Lehner entworfen. Die Stickerei auf der Tracht zeigt in 11 Farben verschiedene Muster, welche Werte von Zermatt symbolisieren sollen. Dabei handelt es sich um heimische Alpenblumen, Kräuter oder kleine Figuren.

Schon in den Jahren 1968 bis 1970 wurden kleine Folkloreumzüge an verschiedenen Daten durchgeführt. Das heute bekannte Datum am 15. August wurde ab 1972 in den Jahreskalender aufgenommen und von da an beibehalten. Damals wurde der Umzug – wie wir ihn heute kennen – ins Leben gerufen, dies mit einer Beteiligung von ca. 10 Gruppen. 1973 nahmen bereits 30 Gruppen teil und jedes Jahr wurden es mehr. Mit der jährlichen Durchführung des Umzuges bis ins Jahr 2000 haben die Mitglieder des Trachtenvereins Zermatt den Folkloreumzug wohl zu dem traditionellsten und farbenprächtigen Kultur- anlass des Sommers gemacht.

Der 15. August war jeweils der Höhepunkt des Vereinsjahres, auch trotz des grossen Einsatzes, der die Durchführung allen abverlangte, konnten viele schöne Stunden verbracht werden. Dem Trachtenverein Zermatt war eins immer wichtig: die Erhaltung und die Förderung unserer Volkskultur und altüberlieferten Traditionen und dessen Vorführung vor einem grossen Publikum.

Die alljährlichen Reisen nach Rom – organisiert durch Edmund Krieger – verbunden mit der Vereidigung der Junggardisten und der Besuch beim Papst bleiben unvergessen.

Der Trachtenverein nimmt bis heute alle drei Jahre an den Internationalen Walsertreffen teil, welche zu den farbenprächtigsten und traditionellsten Treffen der Walliser gehören. Das nächste Treffen findet 2016 in Arosa statt.

Heute zählt der Trachtenverein Zermatt 74 Mitglieder (Stand 30.11.2014)